Erfolgsgeschichte:
Wer keine Hitze verträgt, sollte nicht in der Küche arbeiten.

Wenn es hoch hergeht, sind Einsatz, kühle Köpfe und pragmatisches Vorgehen gefragt: Denn nur so lässt sich in extrem kurzer Projektlaufzeit eine schlanke, standardnahe S/4HANA-Lösung mit Embedded EWM bei einem der Topunternehmen der chemischen Industrie realisieren.

Willkommen bei einem Champion des deutschen Mittelstands

Das Familienunternehmen Wendel mit Sitz im mittelhessischen Dillenburg hat sich als Deutschlands größter Email-, Glasuren- und Engoben-Hersteller einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Pionier der Branche, beständiger Innovator seit 1932, Expertise vom Rohstoff bis zum Qualitätsprodukt, führend bei Emails und Dachziegelglasuren in Europa, Weltmarktführer für Gusspuderemails – das sind nur einige der Superlative, die dieses Unternehmen beschreiben. Wie bleibt man so lange an der Spitze? Indem man immer weiter vorangeht. Mit guten Ideen, starken Produkten und überlegenen Prozessen.

Neue Anforderungen erforderten neue Lösungen

Wendel hat erkannt, dass das bestehende ERP-System die Geschäftsprozesse nicht mehr angemessen unterstützt. Zunehmende Spezialisierung und beständig wachsende Kundenbedürfnisse verlangten nach optimierten Prozessen vom Rohstofflager über Produktionsversorgungsprozesse bis hin zum Versand. Auch Produktion und Einkauf standen auf dem Prüfstand. Insgesamt also eine anspruchsvolle Aufgabe, wenig Zeit und viele knifflige Herausforderungen – ein Fall ganz nach dem Geschmack von status C und der Suportis AG.

Keine halben Sachen – war das Motto der beiden Partner

Ob Logistikberatung, SAP-Beratung und -Entwicklung, Projektmanagement, Unterstützung beim Systemaufbau oder Goinglive-Betreuung bei brütender Hitze und am 1200 Grad warmen Ofen: Die Profis von status C ließen sich weder von komplexen Anforderungen noch von widrigen Umständen in ihren Gewerken stören. Alle Bereiche vom Einkauf über Produktion, Lager und Versandsowie der Vertrieb wurden auf S/4HANA umgestellt – u. a. mit Integration eines embedded EWM für die Produktionsversorgung und die Kommissionierung. Für den Bereich Finance und Controlling waren die Spezialisten der Suportis AG aus Ludwigsburg am Werk. Sie implementierten die Module, schulten die Mitarbeiter und übernahmen die Nachbetreuung.

PROJEKT: Ablösung eines ERPSystems durch SAP S/4HANA

FIRMA: Wendel GmbH, Dillenburg

BRANCHE: Chemie

ZEITRAUM: 8 Monate

ARBEITSTAGE: 250

status C, Wendel, Supports, SAP, S/4HANA, Erfolgsgeschichte

„Gerade der Going-live Support bei 40 Grad im Schatten war wirklich schweißtreibend. Da ist es wichtig, cool zu bleiben. Erfahrung hilft dabei natürlich.“

David Krüger, Consultant SAP Logistik bei status C

"Ob neben dem Schmelzofen oder im Büro, wir konnten alle gewünschten Funktionalitäten in S/4HANA umsetzen."

Rüdiger Metschies, CO Consultant und Vorstand der Suportis AG

Kein erfolgreiches Projekt ohne starkes Teamwork

Was in jeder Branche zählt, gilt erst recht bei Wendel: Die Chemie muss stimmen. Flexibel, pragmatisch, direktes Feedback, konstruktive Kritik und Einbeziehung des operativen Bereichs: So wurden die Ideen und Prozesse intensiv miteinander diskutiert und ausgearbeitet. Gerade für die Wendel-Mitarbeiter, die zuvor viele Jahre mit vollständig anderen Workflows operiert hatten, bedeutete dies eine echte Herausforderung – ihre Wünsche und Anmerkungen spielten in der Prozessplanung eine große Rolle. Durch intensive Schulungen und Training on the job wurden die Anwender sicher auf das neue, vollintegrierte System, die neue Oberfläche und veränderte Prozessabläufe vorbereitet.

Effizienz hat viele Facetten

Planung auf Papierbasis oder Zuruf? Die Produktion als Blackbox aus Sicht von Materialwirtschaft und Controlling? Das war einmal. In aller Bescheidenheit: Gemeinsam wurde in Dillenburg in kürzester Zeit ein bärenstarkes und nachhaltiges Ergebnis erzielt. Das neue System S/4HANA steigert deutlich die Effizienz und optimiert die Prozesse. Um nur einige Highlights des Projekts zu nennen: durchgängige Chargenabwicklung für lückenlose Rückverfolgbarkeit, Apps für Auftragssteuerung und Rückmeldung in der Produktion, On-Premise- statt Cloud-Lösung, durchgängige mobile Abwicklung im SAP EWM und die Anbindung des Misch- und Wiegesystems an S/4HANA.

Agiles Projekt mit kurzer Projektlaufzeit

Wenn alle Projektbeteiligten von den Mitarbeitern über die Geschäftsleitung bis hin zu den Beratungspartnern so leidenschaftlich an einem Strang ziehen, ist der Erfolg fast schon vorprogrammiert. Für unsere Spezialisten vor Ort ist das immer wieder der schönste Moment – zusehen, dass die neue Lösung dazu beiträgt, dass der Kunde seine Position in Zeiten hart umkämpfter Märkte behaupten und ausbauen kann.

Klaus Achim Wendel

„Zusammenarbeit auf Augenhöhe – was gerne und oft behauptet wird, haben wir hier mit status C und allen Projektbeteiligten von Beginn an gelebt.“

Jochen Claas, Projektleiter bei der Wendel GmbH

Gehen wir's gemeinsam an!